Veranstaltungen in Hannover


Museum August Kestner

Ausdruckstanz und Bauhausbühne

 23.05. – 29.09.2019 | Sonderausstellung

Formentanz Foto E. Consemüller 1927 Stiftung Bauhaus Dessau.jpg

Im Zentrum der Ausstellung stehen die am Bauhaus entwickelten, noch heute erstaunlich modern wirkenden Tänze. Sie unterschieden sich radikal von anderen Tanzstilen der Zeit. Erstmals wird mit der Ausstellung und der begleitenden Publikation das Verhältnis zwischen dem Ausdruckstanz, welcher sich im Rahmen der Reformbewegungen nach 1900 entwickelte, und den Bauhaustänzen ausgelotet. Dass sich Bauhausmeister für neue Tanzstile interessierten und mit eigenen Arbeiten darauf reagierten, ist ebenso zu belegen wie das Interesse namhafter Ausdruckstänzerinnen für das Bauhaus. Trotz vieler offensichtlicher Unterschiede lassen sich doch Verbindungen zwischen den Intentionen des Bauhauses und anderen modernen Tanzgestaltungen der Zwanzigerjahre aufzeigen. Alle diese avantgardistischen Bestrebungen entstanden in dem Bedürfnis, für die neue Zeit gemäße Bewegungsformen im Tanz zu entwickeln.

 Initiator der neuen Tänze am Bauhaus war in erster Linie Bauhausmeister Oskar Schlemmer (1888-1943), der seit 1923 die Bühnenaktivitäten leitete. Sein Anliegen war es, mit einfachen und elementaren Mitteln zu experimentieren. So galt es beispielsweise beim „Raumtanz“, „Formentanz“ und „Gestentanz“, den Bühnenraum auf verschiedene Weise auszuschreiten und mit wenigen Requisiten bzw. Gesten zu agieren. Für die so genannten „Materialtänze“ wurde jeweils ein bestimmter Werkstoff für die Kostüme bzw. Requisiten gewählt: Holz, Glas, Metall.

 In der Ausstellung werden zahlreiche Bild- und Textdokumente sowie Filmmaterial und Kostümrekonstruktionen präsentiert. Hauptleihgeber ist das Bauhaus Dessau. Der Bezug zu Hannover ist über ausgewählte Ausdruckstänzerinnen und -tänzer gegeben: Mary Wigman, die wohl prominenteste Vertreterin des Ausdruckstanzes in Deutschland; Yvonne Georgi, die seit 1926 als Ballettmeisterin an den Städtischen Bühnen wirkte und Harald Kreutzberg, der ab 1927 als Solotänzer Anstellung fand. Ihre Erfolge feierten sie über Deutschlands Grenzen hinaus.


TanzKalender für Juli|August|September in und um Hannover

 Fr     19.07. 20:00      WOB / Movimentos      Sao Paulo Dance Company - “Neue Choreographie / Gnawa / Agora”

Sa     20.07. 20:00      WOB / Movimentos      Sao Paulo Dance Company - “Neue Choreographie / Gnawa / Agora”

So    21.07. 18:00      WOB / Movimentos      Sao Paulo Dance Company - “Neue Choreographie / Gnawa / Agora”

Mi     24.07. 20:00      WOB / Movimentos      Les Ballets Jazz de Montreal – “Leonard Cohen/Dance Me”

Do    25.07. 20:00      WOB / Movimentos      Les Ballets Jazz de Montreal – “Leonard Cohen/Dance Me”

Fr     26.07. 20:00      WOB / Movimentos      Les Ballets Jazz de Montreal – “Leonard Cohen/Dance Me”

Sa     27.07. 20:00      WOB / Movimentos      Les Ballets Jazz de Montreal – “Leonard Cohen/Dance Me”

Do    01.08. 20:00      WOB / Movimentos      Companhia de Danca Deborah Colker – “Dog Without Feathers”

Fr     02.08. 20:00      WOB / Movimentos      Companhia de Danca Deborah Colker – “Dog Without Feathers”

Sa     03.08. 20:00      WOB / Movimentos      Companhia de Danca Deborah Colker – “Dog Without Feathers”

So    04.08. 18:00      WOB / Movimentos      Companhia de Danca Deborah Colker – “Dog Without Feathers”

Do    08.08. 20:00      WOB / Movimentos      L.A Dance Project – “Homeward / Orpheus Highway / Bach Studies”

Fr     09.08. 20:00      WOB / Movimentos      L.A Dance Project – “Homeward / Orpheus Highway / Bach Studies”

Sa     10.08. 20:00      WOB / Movimentos      L.A Dance Project – “Homeward / Orpheus Highway / Bach Studies”

Do    15.08. 20:00      WOB / Movimentos      Russell Maliphant & Vangelis – “The Thread”

Fr     16.08. 20:00      WOB / Movimentos      Russell Maliphant & Vangelis – “The Thread”

Sa     17.08. 20:00      WOB / Movimentos      Russell Maliphant & Vangelis – “The Thread”

 Do    29.08. 20:00      TTI / Orangerie           Compagnie Amala Dianor – „The Falling Stardust”

Fr     30.08. 20:00      TTI / Orangerie           Compagnie Amala Dianor – „The Falling Stardust”

Sa     31.08. 19:30      Oper/Schauspiel          Eröffnungsfest Staatsoper und Schauspiel

Sa     31.08. 20:00      TTI / Musikhochschule  Kaori Ito / Cie. Himé – “I dance because I do not trust words”

So    01.09. 20:00      TTI / Schauspielhaus    Peeping Tom – „Kind”

Mo    02.09. 20:00      TTI / Ballhof Eins         Catherine Gaudet – “The Fading of the Marvelous”

Di     03.09. 20:00      TTI / Orangerie           Galit Liss – „GO!“

Mi     04.09. 19:15      TTI / Ballhof Zwei        Marco Goecke – „Äffi“       

Mi     04.09. 20:00      TTI / Ballhof Eins         Hillel Kogan – “The Swan and the Pimp”

Mi     04.09. 21:30      TTI / Ballhof Zwei        Marco Goecke – „Äffi“       

Do    05.09. 20:00      TTI / Orangerie           Pere Faura / La diürna – “Sweet Tyranny”

Fr     06.09. 20:00      TTI / Musikhochschule  Pere Faura / La diürna – „No Dance, No Paradise”

Sa     07.09. 20:00      TTI / Orangerie           Guy Nader / Maria Campos – “Set of Sets”

Sa     07.09. 19:00      Ballhof Eins                 “Subs|Tanz” – Die neue Ballettkompagnie stellt sich vor

So    08.09. 18:00      Ballhof Eins                 “Subs|Tanz” – Die neue Ballettkompagnie stellt sich vor                                                   

Sa     14.09. 19:30      BS Großes Haus           Gregor Zöllig et al – „Festliche Gala“ (Premiere)

So    15.09. 11:00      Ballhof Eins        Goecke|Walerski|Foniadakis - Premierenfieber:Beginning (Matinee)

So    15.09. 19:30      BS Großes Haus           Gregor Zöllig et al – „Festliche Gala“

Sa     21.09. 19:30      Opernhaus        Goecke|Walerski|Foniadakis – „Beginning“ (Premiere)

Do    26.09. 19:30      Opernhaus        Goecke|Walerski|Foniadakis – „Beginning“

Fr     27.09. 19:30      BS Großes Haus           Gregor Zöllig – „Peer Gynt“ (Wiederaufnahme)

Sa     29.09. 19:30      Opernhaus        Goecke|Walerski|Foniadakis – „Beginning“

So    29.09. 19:30      Gießen                        Noales|Mannes|Assam – „Rebellen“ (Premiere)

 14.09.       19:30          BS Großes Haus         Gregor Zöllig et al – „Festliche Gala“ (Premiere)

29.09.       19:30          Gießen                      Noales|Mannes|Assam – „Rebellen“ (Premiere)

 
























Mehr über den CHoreography 33 erfahren Sie hiER